Banner
Heim Die Insel Der Damm
Der Damm

Auf der Karte anzeigen

Der Kaufmann In Tambohus war ein sehr priviligierter Mensch. Er hatte nämlich das "königliche Privilegium" nicht nur als Schankwirt tätig zu sein sondern auch Leute über den Tambosund zu setzen.

Im Jahre 1916 wurde ihm das Fährbetriebsprivileg entnommen, und man baute eine Damm. Dieser Damm war ausserordentlich truer zu bauen und noch teuerer zu unterhalten. Es ist nämlich auf schwankendem, weichem Grund gebaut, unt alle 15-20 Jahren muss man neue Schichten aufbauen als Ersatz für das, was endlos, langsam in die Tiefe verschwindet. Die Natur hat zwei sehr verschiedene Gesichter. Das eine ist das reine Idyll: Ein Sommertag wenn man baden geht, und ween man die vielen bunten Segel in diesem Paredies der Windsurfer betrachten kann. Oder ein lauer Abend der Erntezeit wenn das Meeresleuchten bei jeder Berührung das wasser glänzen macht.

Das andere ist ein ganz anders Bild: Ein heulender Herbststurm, der Hochwasser verursacht ubd die Fahrbahn überschwemmt, während die Wellen über die Leitplanken schlagen, so dass normaler Verkehr zur Insel eingestellt werden muss.